Unser Angebot

Gemeinschaftslokal, Seminarraum, Wellnessbereich

Yella Yella!

Das Haus verfügt über ein von den Bewohnenden betriebenen Nachbar_innentreff, der Wohnzimmeratmosphäre ausstrahlt. Hier finden immer wieder kleinere Veranstaltungen statt finden, die in der Regel auch für Außenstehende zugänglich gemacht werden. Was demnächst statt findet, seht ihr auf der Veranstaltungsübersicht.

Seminarraum

Im Seminarraum können ebenfalls kleine Veranstaltungen statt finden. Der Raum eignet sich für Vorträge und Workshops. Auch dazu finden sich Informationen in der Veranstaltungsübersicht.

Wellnessbereich

Zusätzlich gibt es eine kleine Sauna, die den Hausbewohnenden sowohl vom Que[r]bau als auch vom angrenzenden Gebäude am selben Grundstück genutzt werden kann. Anbei ist auch eine kleine Teeküche geplant.

Wohnprojekt Que[e]rbau, Seestadthaus aspern

Die Que[e]rbau-Gruppe hat ein Bauträgermodell in der Seestadt gewählt, um die gemeinschaftlichen Mitbestimmung mit höchster Bauqualität (Niedrigstenergie-Haus, barrierefrei usw.) zu kombinieren. – Jede_r kann ihre_seine Wohneinheit mitplanen und über die Nutzung der gemeinsamen Flächen im und um das neue Stadthaus mitbestimmen. Das bedarf einer professionellen Begleitung durch den gruppeneigenen Planer DIarch Roland Hampl.

Mit der Bauträgerin (WBV-GPA) wurde nach einem geeigneten Grundstück gesucht und wird die Errichtung des Stadthauses realisiert. Zeithorizont für Planungen und Errichtung ist 2013 bis Anfang 2017 und bezugsfertig Mitte 2017. Die queere Baugruppe setzt sich aus individuellen Personen und Gruppen (z.B. Vereinen) zusammen. In der ersten Phase skizzierte eine Gruppe von Interessierten ihre Ziele, die gemeinschaftlichen Räume und deren geplante Nutzungen. In individuellen und partizipativen Entwurfsprozessen wurden die von den weiteren Gruppenmitgliedern benötigten Wohnungsgrößen und Wohnwünsche ermittelt. Ergebnis ist ein gesamtheitlicher Entwurf durch den Baugruppenplaner.

Latest news